Martin cooper

der winzer von oz

Foto zur Verfügung gestellt von Eva-Maria Senftleben  

Foto zur Verfügung gestellt von Eva-Maria Senftleben  


Nur wer im feuchten Gras auf die Knie geht, kennt den schüchternen Duft des Veilchens.
— Andrew Jefford, britischer Weinautor

Als einziger Australier nimmt Martin Cooper unter den Winzern an der Mosel, deren Familien das schwierige Terrain bereits seit Jahrhunderten bewirtschaften, eine ganz besondere Stellung ein. Ihm wurde die Ehre zuteil, die lange Tradition der Weinherstellung im altehrwürdigen Franziskanerkloster fortzuführen. Mit frischer Energie und Begeisterung bringt er ausgezeichnete, spannende neue Weine hervor.
Martin Cooper schöpft aus einem 15-jährigen Erfahrungsschatz in der Herstellung von Weinen auf allen Kontinenten der Welt. Nun hat er seinen langgehegten Traum wahr gemacht und produziert mit Hingabe Wein aus seinen Rieslingstöcken an den terrassierten Hängen des Moseltals. Mit neuen Ideen und erfrischender Unbekümmertheit stellt er die Regeln der deutschen Weinproduktion, deren Starrheit dem bestmöglichen Resultat bei der Erzeugung eines individuellen Weins oftmals im Wege stehen, in Frage. 

BEHALTEN SIE DIESE SEITE IM AUGE – DEMNÄCHST WIRD ES SPANNEND!